Sind wir mal ehrlich, zu jeder Hochzeit gehört so eine kleine Candy Bar mit dazu. Mit ganz viel Liebe dekoriert und gebacken – ja, so soll es sein. Ich habe mir heute zwei super einfache Köstlichkeiten überlegt, mit denen ihr jede Hochzeit noch schöner und süßer macht. Da greift garantiert jedes große und kleine Schleckermäulchen beherzt zu.

Gefüllte Himbeer Madeleines & Waffel Bites

Zarte Madeleines sind für mich die perfekte Nascherei. Dieses fluffig gefüllte Gebäck sieht auf der edlen Étagere traumhaft aus – oder was meint ihr? Mit selbstgebackenen Madeleines zaubert ihr alle eure Liebsten ein Lächeln auf ihre Gesichter – das verspreche ich euch. Ich habe diese kleinen, süßen Köstlichkeiten in meiner Zeit als Au-pair in der Provence kennen und lieben gelernt. Seitdem backe ich sie wahnsinnig gerne!

Als Nascherei auf einer Hochzeit machen die Madeleines gefüllt, mit einer herrlich feinen Vanillecreme, eine besonders gute Figur. Dazwischen noch eine aromatische Himbeere und ein frisches Minzeblatt – hach, ich freue mich ja insgeheim schon auf den Tag, an dem ich meine eigene kleine, feine Candy Bar gestalten und vernaschen darf.

Jetzt verrate ich euch noch wie eure Madeleines auch richtig schön aufgehen: Das Geheimnis liegt im Hitzeschock. Ich kühle den Teig für mindestens 3 Stunden oder auch länger, bis zu 2 Tage. Der Backofen wird 20 Minuten auf 200°C (Heißluft) vorgeheizt, dann wird die Temperatur auf 180°reduziert und die Madeleines dürfen in den heißen Ofen.

Hier sind meine Liebesrezepte:

Zitronen Madeleines mit Vanillecreme und Himbeeren

Zutaten: (ergibt in etwa 20-22 Madeleines-Sandwiches)

  • 150 g Butter
  • 2 EL Honig
  • 4 Eier
  • 150 g feiner Rohrohrzucker
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio Zitrone, Abrieb + Saft
  • 200 g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver

Füllung:

  • 250 g Schlagsahne
  • 100 g Mascarpone
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1-2 EL Puderzucker
  • Frische Himbeeren
  • Frische Minzeblätter

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Honig schmelzen und die Eier mit dem Zucker, Prise Salz, Vanille, dem Zitronenabrieb und dem Zitronensaft schaumig schlagen (ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine).
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und nach und nach unter die Masse heben.
  3. Zuletzt die zerlassene Honigbutter unter die Eimasse rühren (mit dem Schneebesen).
  4. Die Masse jetzt für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
    1. Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen (mindestens 20 Minuten). Die Madeleineförmchen buttern und bemehlen (ich habe Silikonförmchen, da erspar ich mir das).
    2. Die Förmchen ca. Dreiviertel hoch mit der Masse füllen. Das könnt ihr gut mit dem Teelöffel machen oder ich fülle mir den Teig auch gerne in einen Spritzbeutel und dressiere die Teigmasse super einfach in die Madeleinemulden.
    3. Ofentemperatur auf 180°C Heißluft senken und die Madeleines ca. 10 Minuten backen, bis die Ränder leicht goldbraun sind und die Kuppeln etwas bräunen.
    4. Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten in den Förmchen auskühlen lassen. Vorsichtig herausnehmen.
    5. Für die Creme Sahne cremig steif schlagen. Mascarpone, Vanille und Zucker unterrühren. Anschließend die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Hälfte der Madeleines hübsch aufdressieren. Je 1 Himbeere daraufsetzen und mit einem zweiten Madeleine bedecken. Nach Belieben mit etwas Puderzucker besieben und mit frischer Minze garnieren.

    Bananenbrot-Waffel-Bites

    Als weiteres süßes Highlight hab ich noch die easy peasy, mega leckeren Waffel Bites für euch vorbereitet. Ich bin mir sicher, das hier jedes Kinderherz höher schlägt. Vor allem, wenn ihr die kleinen Waffeln als Lollipops präsentiert. Dafür steckt ihr die Waffeln am Stiel einfach in einen mit z.B. Kristallzucker gefüllten Übertopf oder Glas. Die Waffel Bites ohne Stiel kommen in die traumhaft schönen Bonbonieren und warten auf ihren großen Auftritt. Auch andere Süßigkeiten wie Bonbons oder Gummibärchen machen sich super in den gläsernen Behältern.

    Zutaten: (ergibt in etwa 40-45 Waffel Bites)

  • 3 Bananen (ca. 300 g)
  • 50 ml Öl, z.B. Kokos-, Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 350 ml Milch
  • 1 Ei
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Kokosflocken
  • 80-100 g Rohrohrzucker
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • Dekoration:

    • Weiße Schokolade
    • Kokosflocken

    Zubereitung:

    1. Die Bananen zermatschen und mit all den anderen Zutaten zu einem Teig verrühren.
    2. Waffeleisen vorheizen und mit etwas Kokosöl befetten.
    3. Pro Waffel je 2 TL Teig in das Waffeleisen geben (bei einem normalen Waffeleisen könnt ihr so 4 kleine Waffeln auf einmal backen) und ca. 2-3 Minuten im heißen Waffeleisen ausbacken. So weitermachen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
    4. Nach Belieben die Waffeln mit geschmolzener weißer Schokolade und Kokosflocken dekorieren.
    5. Tipp: Waffel-Lollies!

      Dafür legt ihr beim Waffeln ausbacken ganz einfach die Stiele (z.B. Cake Pop Stiele oder Eisstiele) in den rohen Waffelteig, gebt dann noch ½ TL des rohen Teiges auf den Stiel drauf, damit er schön mit eingebacken wird.

       

      Es braucht nicht viel um eure Candy Bar zu einem dekorativen Hingucker eurer Hochzeit werden zu lassen. Holzkisten, Tischdecken und Tischläufer mit Spitze sind die Grundlage für eine romantische Candy Bar im Vintage Stil. Die Holzkisten lassen sich nach der Hochzeit super weiterverwenden, z.B. als DIY Kräutergarten :) Für passende Lichtakzente können Kerzen oder andere Lichtobjekte wie das Love-Schild sorgen. Zum Schluss noch kleine Vasen mit Schleierkraut oder anderen kleinen Blumen füllen und eure Candy Bar ist fertig!

      Ich wünsche euch einen unvergesslichen Tag und viel Spaß beim Naschen eurer Leckereien!

      Liebe Grüße

      Eure Lena von meinleckeresleben

    Hinterlasse eine Antwort

    Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.