Es ist Sommer! Das merkt man nicht nur an den heißen Tagen, die das Eis auf der Hand schneller schmelzen lassen, als wir essen können, an den Abenden, die immer länger werden, an bunt lackierten Zehennägeln in Flipflops oder an vollen Schwimmbädern und überfüllten Badeseen. Das Leben spielt sich endlich wieder draußen ab! Die Straßen sind belebt, man trifft sich in Cafés und Biergärten, erholt sich im schattigen Park von der Sommerhitze und sitzt mit Freunden bei eisgekühlter Limonade zusammen. Und auch die Feste werden immer mehr. Ob Straßenfest, Gartenparty, kleine Sommersausen oder große Hochzeit – es wird getanzt und gefeiert. Und so gerne wir das tun, stellt uns Mädels das schnell vor eine Herausfoderung: Was ziehen wir an!? Wir tragen gerne bunte, lange, schlichte, elegante oder auffällige Kleider und am liebsten zu jedem Fest ein anderes. Doch das gibt unser Geldbeutel in den seltensten Fällen her. Wie wäre es also mit einem Accessoire, das jedes noch so triste Outfit aufpeppt und langweiligen Kleidern im Nu einen neuen Look verleiht? Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach, einen Blumengürtel selbst basteln könnt.

Was ihr braucht: Material für einen Blumengürtel

So geht’s: Blumengürtel schnell gemacht

  1. Bänder auf die passende Größe zuschneiden (Taillenumfang + mind. weitere 40cm um eine Schleife binden zu können), Blüten und einige Blätter der künstlichen Blumen mit dem Seitenschneider vom Stiel lösen. Federn abtrennen.
  1. Die Blumen, Blätter und Federn grob so anordnen, wie sie später auf dem Gürtel angebracht werden sollen.
  2. Nacheinander alle Elemente mit Heißkleber an den Bändern fixieren. Darauf achten, dass Federn und Blätter, welche unter den Blumen hervorschauen sollen, zuerst befestigt werden. TIPP: Die Bänder vor dem Kleben der Blüten mit einem Klebestreifen am Untergrund fixieren, damit nichts verrutscht.
  3. Den Heißkleber erkalten lassen.

Durch das Kleben mit der Heißklebepistole ist der Gürtel superschnell gemacht, in etwa 15 Minuten seid ihr damit fertig, anschließend muss der Kleber nur noch aushärten. Wer Zeit und Muße hat, kann die einzelnen Blüten jedoch auch vernähen.

So ein Blumengürtel eignet sich wirklich hervorragend, um schlichte Kleider aufzuhübschen, so muss man sich nicht für jeden Anlass ein neues Outfit kaufen. Durch Accessoires wie dieses lässt sich ein Look komplett verändern! Aber auch für Babybauch-Shootings ist er eine tolle Idee und mit der Farbwahl der Blumen könnte man auch schon einen Hinweis darauf geben, ob man ein Mädchen oder einen Jungen erwartet :)

Bei der Gestaltung ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt – werdet kreativ! Ich habe für den Gürtel verschiedene Rosen in sanften Pastelltönen verwendet, aber auch Glitzersteine, Spitzenapplikationen, Schleifen oder ähnliche Materialien lassen sich einarbeiten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und vor allem beim Feiern und Tanzen! :)

Eure Svenja

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.