Gesunde Weihnachtsplätzchen – gibt es das wirklich? Wenn ich an all die süßen Weihnachtsplätzchen denke, die ich während der Adventszeit vernasche, bekomme ich manchmal schon ein schlechtes Gewissen. Jede Menge Zucker, Butter, Marmelade und Schokolade machen aus diesen kleinen Keksen wahre Kalorienbomben. Doch es geht auch anders! Low Carb und vegane Keksrezepte versprechen ein Naschen ohne Reue. So müssen auch gesundheitsbewusste Naschkatzen auf all die Adventsleckereien nicht verzichten.

Rezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Low Carb Zimtsterne

Rezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Für diese Low Carb Zimtsterne habe ich lediglich mein Lieblingsrezept etwas abgeändert. Anstelle von gewöhnlichem Zucker verwende ich Birkenzucker, auch Xylit genannt. Xylit ist ein pflanzlicher Zuckeraustauschstoff und hat weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker. Er kann im Verhältnis 1:1 durch Birkenzucker ersetzt werden. Als perfekte Präsentationsfläche für unsere leckeren Zimtsterne dient diese hochwertige Stern-Schale aus Porzellan. Sie ist ein dekorativer Hingucker auf jedem Tisch.

Zutaten:

  • 500 g Mandeln
  • 5 Eiweiße
  • 450 g Birkenzucker (Puderzucker)
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 1 EL Mandellikör

Zubereitung:

  1. Die Mandeln fein mahlen.
  2. Das Eiweiß zusammen mit dem Puderzucker steif schlagen. Eine Tasse der Eischneemasse für die Glasur beiseite stellen.
  3. Mandeln, Zimt sowie Mandellikör unter den Eischnee mischen.
  4. Die Zutaten zusammenmengen und den Teig eine Stunde im Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen.
  5. Den Teig auf einer Backunterlage ca. 1 Zentimeter dick ausrollen. Mit Ausstechern von DEPOT die Sterne ausstechen.
  6. Mit der Eischneeglasur die Sterne bestreichen und auf ein Backblech legen.
  7. Über Nacht die Zimtsterne trocknen lassen.
  8. Bei 220 Grad die Weihnachtsplätzchen ca. 5 Minuten im Backofen backen. Die Sterne sollten innen noch weich sein.

Vegane Weihnachtsplätzchen

Freunde veganer Ernährung kommen auch in der Weihnachtszeit auf ihre Kosten, denn auch ohne tierische Produkte schmecken Weihnachtsplätzchen genauso gut. Eier oder Margarine können durch vegane Ersatzmittel ausgetauscht oder einfach ganz weggelassen werden.

Vegane Vanillekipferl

Rezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Zutaten:

  • 50 g geriebene Mandeln
  • 50 g geriebene Haselnüsse
  • 280 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Margarine (Vegan)
  • 3 EL Mandellikör
  • 5 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Tasse Puderzucker

Zubereitung:

  1. Geriebene Haselnüsse, Mandeln, Mehl, Zucker, Salz sowie Mandellikör vermengen.
  2. Die noch kalte Margarine in Flöckchen schneiden. Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein, kann ein wenig Mandelmilch hinzugegeben werden.
  3. Im Kühlschrank die Masse ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  4. Den Teig nochmals gut durchkneten und kleine Kipferl formen.
  5. Die Vanillekipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
  6. Bei ca. 190 Grad die veganen Vanillekipferl backen.
  7. Im noch warmen Zustand die Kipferl im Zuckergemisch wälzen und anschließend genießen :)

Rezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Rezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Ist sie nicht zuckersüß, diese detailverliebte Porzellanplatte mit Tannebaum und Häuschen? Sie ist nicht nur Mittel zum Zweck, sondern bringt unsere gesunden Weihnachtsplätzchen auch noch schön zur Geltung.

Vegane Weihnachtsplätzchen AusstecherleRezepte: Gesunde Weihnachtsplätzchen

Keksausstecher-Set von DEPOT

Auf das Backen der Ausstecherle freue ich mich immer ganz besonders. Ob Tannenbaum, Lebkuchenmännlein oder Elch mit den Ausstechformen von DEPOT gelingen die schönsten Weihnachtsplätzchen kinderleicht. Auch das Verzieren der Weihnachtsplätzchen klappt mit dem Keksstempel super einfach. Eine Backunterlage aus Silikon schützt die Arbeitsplatte und verhindert somit, dass Teig kleben bleibt. So wird das Keksebacken zum Vergnügen!

Zutaten für die veganen Ausstecherle:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • 125 g Zucker
  • 125 g Margarine (vegan)
  • 100 g geriebene Walnüsse

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zu einem Teig mischen.
  2. Die Masse zu einer Kugel formen. Den zugedeckten Teig im Kühlschrank 30 Minuten kalt stellen.
  3. Auf einer Backunterlage den Teig ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen.
  4. Mit Keksausstechern von DEPOT Plätzchen ausstechen.
  5. Auf einem gefetteten Backblech die veganen Weihnachtskekse bei 200 Grad Umluft backen.

Lebkuchen laktosefrei

Lebkuchen laktosefrei

Wer eine Laktoseintoleranz hat, kann die leckeren Weihnachtskekse oftmals nicht genießen, da diese Butter oder Milch enthalten. Milch kann durch Reis- oder Hafermilch ersetzt werden. Anstelle von Butter empfiehlt sich pflanzliche Margarine oder Öl. Es gibt aber auch Weihnachtsplätzchen, die ohne Butter und Milch auskommen.

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Honig
  • 200 g Zucker
  • 150 g pflanzliche Margarine
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • geriebene Schale einer Zitrone
  • etwas Backpulver
  • 1 TL Speisenatron
  • 2 EL Mandellikör
  • 1 Ei
  • 150g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Mehl mit Speisenatron sowie Puderzucker gut vermischen.
  2. Honig erwärmen und mit den übrigen Zutaten vermischen.
  3. Alles auf einem Brett gut durchkneten. An einem warmen Ort über Nacht ruhen lassen.
  4. Den Lebkuchenteig ausrollen und kreisförmig ausstechen.
  5. Die Kekse mit Eiklar bestreichen und mit halben Mandeln oder Walnüssen belegen.
  6. Bei 170 Grad die Lebkuchenkekse ca. 10 Minuten im Backofen backen.

Weihnachtsplätzchen hübsch verpacktWeihnachtsplätzchen hübsch verpacken

Damit die selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen auch lange frisch bleiben, sollten sie in Keksdosen oder Einmachgläsern aufbewahrt werden. Verziert mit einem hübschen Dekoband werden die Keksgläser zu einem dekorativen Hingucker auf dem Küchenregal.

Weihnachtsplätzchen hübsch verpacken

Vielleicht benötigt ihr noch ein kleines Mitbringsel für eure Liebsten? Mit diesem Geschenktütenset von DEPOT, bestehend aus 16 Teilen, lassen sich selbstgebackene Weihnachtsnaschereien liebevoll verpacken. Kleine und große Naschkatzen werden ihre helle Freude an solch einem Präsent haben!

Backbuch: Weihnachtsbäckerei

Und für alle, die noch auf der Suche nach weiteren leckeren Weihnachtskeks-Rezepten sind, dann empfehle ich euch das Buch „Weihnachts-Bäckerei“ von DEPOT. Praktische Tipps und Tricks zum Backen sowie jede Menge Rezepte für die ganze Familie findet ihr in diesem Buch. Ein Must-Have für alle Plätzchenliebhaber!

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen!

Alles Liebe,

Christine

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.