Wir haben in unserem Garten 4(!) Apfelbäume, d.h. im Umkehrschluss für mich, jede Menge Rezepte mit Äpfeln zu finden und auszuprobieren. Mein neuster Favorit ist da definitiv das Apfelchutney – geht super schnell, schmeckt absolut lecker und ist ein tolles Mitbringsel zur Grillparty oder zum Sonntagsbrunch. Denn, es passt nicht nur hervorragend zu Fleisch & Co., sondern eignet sich auch wunderbar um z. B. ein Käsebrot zu verfeinern.

Apfelchutney-auf-Käsebrot

Apfelchutney-als-Mitbringsel

Rezept für hausgemachtes Apfelchutney (4 Gläser)

Benötigte Zutaten

  • ca. 8 Äpfel
  • 2 mittelgroße, rote Zwiebeln
  • 1 Zitrone
  • 160g brauner Zucker
  • 160ml Essig
  • 2 EL Senfkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Salz
  • ca. 20 schwarze Pfefferkörner
  • 4 Einmachgläser (z. B. von hier)

Zutaten-Apfelchutney

Schritt für Schritt zum Apfelchutney

  1. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Danach die Äpfel mit dem Zitronensaft beträufeln. Zwiebel schälen und klein schneiden.
  2. 50 ml Wasser, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer- und Senfkörner und Lorbeerblätter in einem Topf aufkochen lassen. Die Äpfel mit dem Zitronensaft und die Zwiebeln dazugeben. Alles bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch den Schaum abschöpfen.
  3. Wenn alles eine sämige Masse ergibt, das Chutney direkt in die Einmachgläser füllen. Diese vorher heiß ausspülen. Nach dem befüllen und verschließen der Gläser diese noch auf den Kopf gestellt abkühlen lassen.Fertig!

Zubereitung-Apfelchutney

Als Mitbringsel kann man das Glas noch etwas verzieren, z. B. mit einem schönen Band und einem kleinen bestempelten Anhänger (hier gibt es eine kleine Auswahl). Viel Spaß beim Nachkochen, Verschenken und Verspeisen. YUMMY!

P.S.: Angerichtet auf dem wirklich wunderschönen Geschirr aus der aktuellen Kollektion Marokko sieht das Apfelchutney-Käsebrot aus wie aus 1001 Nacht. Eure Mona

Apfelchutney

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.