Jedes Jahr etwas Neues zu Ostern! Ein Jahr habe ich die Ostereier mit Federn geschmückt, ein anderes Mal habe ich mit Frühlingsblühern und weißen Osterhasen dekoriert. Dieses Jahr bin ich ganz hin und weg von Ostereiern in Schwarz, Weiß, Gold!

Als Erstes habe ich mir Gänseeier von DEPOT besorgt. Die haben eine super Qualität, eine tolle Größe und lassen sich hervorragend gestalten. Auf meinem Pinterest Board „Alles über Ostern“ habe ich in den letzten Wochen Ideen zum Gestalten von Ostereiern gesammelt. Die Kombination von Schwarz und Weiß hat mir von vornherein gleich gefallen. Aber ich wollte unbedingt noch eine 3. Farbe dazu kombinieren. Und was wirkt edler als Gold?! Die perfekte Kombination, wie ich finde!

Ich habe zwei Variaten ausprobiert, einmal das reine bemalen mit Permanent- und Lackmarkern sowie das Besprühen mit Acryllack. Beides hat unheimlich viel Spaß gemacht. Eigentlich benötigt ihr dafür nur eine ruhige Hand. Wenn man erstmal beginnt, kommen die Ideen ganz von alleine. Als ich z.B. angefangen habe, ein Gänseei mit Acryllack zu besprühen, ist mir aufgefallen, dass es „gesprenkelt“ besprüht auch richtig cool aussieht. Danach kam mir noch die Idee, es mit Gold zu beschriften. Hat was, oder? :)

Hier unten habe ich euch einfach mal meine Lieblingsgestaltungsideen für Ostereier festgehalten und die Umsetzung dokumentiert.

ZUBEHÖR „OSTEREIER GESTALTEN IN SCHWARZ, WEIß, GOLD“:

  • Gänseeier
  • Acryllack in schwarz, ich habe Nr. 5200 in tiefschwarz seidenmatt von edding verwendet
  • Einmalhandschuhe
  • Zeitungspapier, Pappe etc zum Unterlegen
  • Permant Marker in Schwarz, ich habe Nr. 3000 + 3300 von edding verwendet
  • Kreidemarker
  • Lackmarker in Gold, ich habe Nr. 751 von edding verwendet

UND SO GEHT’S (DER REIHENFOLGE NACH VON LINKS NACH RECHTS AUF OBIGEM BILD):

  1. Mit dem Permanent Marker Nr. 3300 in Schwarz mit der breiten Seite 3 breite Streifen um das Gänseei herumziehen. Dafür habe ich den Marker 2 1/2 mal in der Breite angesetzt. Ganz unten 2 dünnere Streifen herumziehen. Dabei habe ich den Marker nur einmal in der Breite angesetzt. Natürlich könnt ihr die Streifen je nach Lust und Laune in der Breite und den Abständen variieren.
  2. Mit dem Permanent Marker Nr. 3000 das Wort „FROHE OSTERN“ in Druckbuchstaben auf die Vorder- und Rückseite des Gänseeis schreiben. Die „O’s“ mit dem Lackmarker in Gold ausfüllen. Darunter ebenfalls in Gold hin- und hermalen.
  3. Kleine Kreise von oben angefangen mit dem Marker in Schwarz rings um das Gänseei malen.  Diese mit Strichen dazwischen verbinden. Zum Schluss mit dem Lackmarker in Gold die Kreise ausfüllen.
  4. Einmalhandschuhe überstreifen. Sicherung unter dem Sprühknopf des Acryllacks entfernen. Acryllack gut schütteln. Das Gänseei auf Pappe, Zeitungspapier etc. legen und von einer Seite durch kurzes Drücken auf den Sprühknopf ungleichmäßig besprühen. Trocknen lassen, dann umdrehen und die andere Seite besprühen. Ebenfalls trocknen lassen und dann mit dem Lackmarker in Gold mit z.B. „Happy Easter“ beschriften.
  5. Wie oben verfahren, allerdings das Gänseei gleichmäßig besprühen, sodass es komplett schwarz ist. Ringsherum und oben und unten versetzt zuerst mit dem Kreidemarker hin- und hermalen, trocknen lassen und dann leicht überlappend mit dem Lackmarker in Gold hin- und hermalen. Die Zwischenräume mit goldenen Punkten versehen, in dem die Spitze des Lackmarkers nur immer einmal kurz auf das Gänseei aufdrückt.
  6. Mit dem Lackmarker in Gold mittig vom Gänseei ein „Ei“ malen. Ringsherum mit dem Permanent Marker in Schwarz kleine ovale Kreise malen. Versetzt weiter außen mit dem Lackmarker in Gold kleine runde Kreise malen und dazwischen kleine Punkte setzen.

TIPP:

Am leichtesten lassen sich die Gänseeier bemalen, wenn man sie zwischen Zeigefinger und Daumen hält.

Der Gestaltungsmöglichkeiten von Ostereiern sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Malt drauf los, setzt eure eigenen Ideen um und probiert Neues aus. Ihr werdet sehen, wie viel Spaß ihr dabei haben werdet. Insgesamt habe ich 24 Gänseeier verwendet und diese mit 6 verschiedenen Designs gestaltet.

Die gestalteten Ostereier habe ich in einer schlichten und hohen Glasvase arrangiert und mit Eukalyptus dekoriert. Dieser hält sich einige Zeit ohne Wasser und auch die vertrockneten Blätter sehen immer noch wunderschön aus. Ihr könnt natürlich hier auch mit Kunstzweigen arbeiten. Die Vase habe ich auf einem Tablett arrangiert. Der Goldton der gestalteten Ostereier wird von den süßen Dekofiguren „Hasenkopf“ in klein und groß wieder aufgenommen. Diese fühlen sich auf weichem Lappenmoos besonders wohl.

Zusätzlich habe ich noch ein paar Ostereier in Schwarz, Weiß, Gold in einem Dekonest platziert und dieses zur Vase gestellt. Die coole Tasse „Hasenohr“ lässt sich prima als kleine Vase für frühlingshafte Kirschblütenzweige umfunktionieren und passt hervorragend zur Ostertischdeko.

Wusstet ihr, dass Malen beruhigt und einen komplett abschalten lässt? Das habe ich beim Ostereier gestalten extrem gemerkt. Also, ran an die Ostereier und malen, was das Zeug hält! Danach seid ihr nicht nur tiefenentspannt, sondern auch happy über eure Leistung! Ich jedenfalls erfreue mich jetzt schon jeden Tag an den selbst gestalteten Ostereiern. Übrigens auch eine tolle Geschenkidee, falls ihr bei lieben Freunden oder der Familie zum Osteressen eingeladen seid.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Gestalten und vielleicht zwischendurch Naschen vom Osterzopf!

Eure Nadine

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.