Immer mehr Menschen möchten nachhaltiger Weihnachten feiern. Das bedeutet, dass eventuell kein echter Tannenbaum im Wohnzimmer stehen wird und soll ich euch mal etwas verraten? Es geht tatsächlich auch ohne! Ich habe es mit diesem DIY Weihnachtsbaum Metallring ausprobiert.

Für den DIY Weihnachtsbaum benötigt ihr nur ein wenig frisches Grün. Ich habe Fichtenzweige verwendet, weil sie sich super biegen lassen. Ebenso duften sie herrlich. Ab und zu hängt sogar noch ein kleiner Zapfen am Zweig. Mithilfe von Draht werden die kleinen Zweige ringsherum um die Metallringe befestigt. Eine Lichterkette mit Batteriefach lässt den „Weihnachtsbaum“ erstrahlen. Der Vorteil dabei ist, dass man keine zusätzliche Steckdose benötigt. Versteckt wird das Batteriefach einfach unter einem Fichtenzweig.

WEIHNACHTSBAUM MIT WEIHNACHTSSCHMUCK BESTÜCKEN

Entweder kann man den DIY Weihnachtsbaum mit Weihnachtskugeln oder mit Anhängern bestücken oder einfach beides mixen. Genauso wie bei einem echten Tannenbaum. Ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal Glas Weihnachtskugeln mit Loch verwendet. Diese lassen sich toll mit z. B. Moos und Zapfen befüllen oder auch mit dem süßen Weihnachtsbaumanhänger „Fee“, liebevoll von uns „Püppi“ genannt. Fünf „Püppis“ sitzen nun weich gebettet auf Moos in ihrer Glaskugel. Manchmal würde ich gerne tauschen. Die Vorstellung in so einer Glaskugel zu sitzen ist einfach wunderschön! Damit der natürliche Charakter bleibt, habe ich mich auf Strohsterne und naturfarbene Papieranhänger beschränkt. Nur ein paar weiße Sterne durften zwischendurch noch Platz bekommen.

ZUBEHÖR DIY WEIHNACHTSBAUM:

SO GEHT’S:

  1. Den Metallring an einem geeigneten Ort aufhängen.
  2. Von den Fichtenzweigen mit der Gartenschere kleinere Zweige abschneiden.
  3. Die Fichtenzweige mit Floristendraht ringsherum um jeden Metallring befestigen, sodass jeweils geschlossene Kränze entstehen.
  4. Das Batteriefach mit Floristentape oder alternativ mit Draht an einer Stelle am unteren Kranz befestigen. Obendrauf ein Stück Kiefer legen und mit Draht befestigen, um das Batteriefach zu verdecken.
  5. Nun die Lichterkette um den unteren Kranz schlängeln und an einem der Metallringdrähte nach oben führen. Hier ebenfalls wieder entlang des mittleren Kranzes schlängeln und zum Schluss zum letzten Ring ganz oben führen und wie vorher verfahren. Wenn noch etwas von der Lichterkette übrig ist, kann man den Rest an einem anderen Metalldraht wieder nach unten führen.
  6. Die gläsernen Weihnachtskugeln mit Moos bestücken und den Anhänger Fee hineinsetzen. Das Jute-Band an den Kugeln befestigen und diese wiederum an den Ringen festbinden.
  7. Die übrigen Anhänger nach Belieben an die verschiedenen Ringe hängen. Harmonischer wirkt es, wenn man sie jeweils in unterschiedlichen Höhen aufhängt.

Und fertig!

ÖKO-TANNENBAUM ALS ALTERNATIVE

Wir sind total begeistert von der DIY Version. Vielleicht gibt es auch bei uns in diesem Jahr keinen echten Tannenbaum. Falls doch, dann werden wir uns für einen Öko-Tannenbaum entscheiden. Die zur Neupflanzung vorgesehenen Flächen werden dort nicht mit Herbiziden kahl gespritzt, sondern mechanisch von Aufwuchs befreit. Auch werden beim Biolandbau keine Pestizide eingesetzt. So können nützliche Insekten überleben, die dem Schädlingsbefall entgegenwirken.

Weil ich den Herbstkorb so schön fand, habe ich ihn kurzerhand als Adventskorb umgestaltet. Dafür wird dieser einfach mit Jute ausgekleidet. Eine große Vase bietet Platz für Tannen- oder Fichtenzweige. Damit diese länger halten, die Vase einfach mit Wasser befüllen. Zusätzlich sorgt eine Lichterkette für Gemütlichkeit. Entweder behängt man die Zweige mit Weihnachtsschmuck oder man lässt die Zweige pur auf sich wirken. Darüber hinaus bringen Windlichter, Kerzen, Kuschelkissen und weiche Decken Behaglichkeit ins Wohnzimmer.

Was meint ihr, kann dieser DIY Weihnachtsbaum den echten Tannenbaum ersetzen?

Eure Nadine

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.