Auch wenn ich den Sommer über alles liebe, so können Herbst und Winter auch mit ihren ganz eigenen Highlights überzeugen. Am meisten freue ich mich nach einem ausgedehnten Spaziergang mit dem Lieblingshund über eine Hot Chocolate oder einen wärmenden Tee. Eingekuschelt in eine gemütliche Decke auf dem Sofa und natürlich mit vielen Kerzen. Diese Gemütlichkeit kommt irgendwie nur im Winter so richtig auf.

Nicht mehr lange und der Advent steht vor der Tür. Damit das Nachhausekommen in dieser schönen Zeit noch mehr Freunde bereitet, habe ich unseren Hauseingang passend zur Adventszeit dekoriert. Perfekt dafür eignet sich ein Winterast, der mit Weihnachtskugeln geschmückt wird.

Zufällig habe ich diese wunderschönen Zweige eines vertrockneten Hibiskus im Garten entdeckt. Dazu habe ich diesen goldfarbenen Zweig aus Kunststoff kombiniert. In der Ballonvase Artemis aus Glas wirkt diese Kombination besonders edel. Damit das Ensemble auch im Dunkeln zur Geltung kommt, habe ich eine Lichterkette in der Ballonvase verstaut. Aus Quitten kann man nicht nur leckeres Quittengelee zaubern. Diese lassen sich auch wunderbar als Deko verwenden und passen hervorragend zu den gelblichen Hibiskusblüten.

Um das Hauptaugenmerk auf etwas besonders Schönes zu lenken, verwende ich gerne ein Tablett als Untergrund. Darauf kann man toll dekorieren und der geschmückte Winterast kommt noch mehr zur Geltung. Natürlich dürfen auch Windlichter in dieser Adventsdeko nicht fehlen. Diese strahlen ein warmes Licht aus und wirken einladend auf Gäste. Dazu empfehle ich, verschiedene Größen von Windlichtern zu nehmen. Das lockert das Gesamtbild auf. Auch Bilder mit Wintermotiven passen perfekt zur Weihnachtszeit. Diese kann man locker an die Wand lehnen.

Im letzten Jahr hatte ich noch diesen DIY Nobilis Eukalyptus Kranz im Hauseingang hängen. Dieses Jahr habe ich mich für eine etwas einfachere Variante entschieden. Perfekt für mein Vorhaben war dieser leuchtende Ring. Dafür habe ich einfach ein paar Zweige des runden Eukalyptus mit Draht umwickelt und dann im Halbkreis entlang des Rings mit Draht fixiert. Das Batteriefach habe ich in der oberen Hälfte ebenfalls mit Draht an dem Ring festgemacht und den Eukalyptus davor drapiert (dann fällt es auf den ersten Blick nicht auf). Gerade im Dunkeln sieht es total klasse aus, wenn durch den Eukalyptus das Licht hervor scheint. Die Anleitung dazu findet ihr in diesem Blogbeitrag.

ZUBEHÖR WINTERAST DEKO IM HAUSEINGANG:

Als Alternative zu den Hibiskuszweigen kann ich mir auch gut einen Winterast mit Zapfen vorstellen. Nadelbäume wie Pinien, Kiefern, Zedern und Lärchen haben oft Äste mit Zapfen daran. Dazu passen anstatt der Quitten auch dicke Zapfen, die man auf und neben dem Tablett drapiert.

Ich hoffe, mit meiner vorweihnachtlichen Deko im Hauseingang konnte ich euch Lust aufs Dekorieren, besonders in dieser kalten Jahreszeit, machen.

Habt’s gemütlich!

Eure Nadine

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.