Was gibt es Schöneres als im Sommer einen Rückzugsort draußen an der frischen Luft zu haben? Im Schatten und auch etwas regengeschützt. Denn die deutschen Sommer sind ja nicht immer besonders trocken. Für unsere Tochter haben wir ein Kinderspielhaus in unserem Garten gebaut. Ein Haus zum Chillen, wie die Puppi sagt. Ich würde sagen, zum Faulenzen, Entspannen, Lesen, Musik hören oder um dort einfach Zeit mit der Freundin zu verbringen. Ein kleines Traumhaus für die Puppi. Groß genug um auch mehr als eine Freundin einzuladen und den Sommer gemeinsam zu verbringen. Nicht nur das Kinderspielhaus ist ein DIY sondern auch ein Teil der Dekoration.

Das Haus ist relativ farblos gehalten, in Weiß und Grau. Es soll ja auch noch in ein paar Jahren cool sein. Aber an der Dekoration soll man erkennen, dass es sich hier um ein Prinzessinnenhaus handelt. Also gibt es rosa und lila Decken, Kissen und Spitzenstoff als Gardinen. Und als Blickfang die DIY Bilder an der Wand. Dies sind aber nicht nur einfache Bilder, sondern Bilder zum Selbstbemalen. Ich habe die Bilderrahmen mit Tafelfarbe aufgewertet und so zum weiteren DIY Objekt für unser Kinderspielhaus gemacht. Dort kann man je nach Laune, sommerliche Sprüche drauf schreiben oder auch Blumen aufmalen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Den Kindern fällt bestimmt auch noch eine Menge ein..

Ich liebe DIYs, die super schnell und einfach sind, aber trotzdem ordentlich was her machen. So auch dieses DIY: Schnell umgesetzt und der Hingucker im Kinderspielhaus. Zudem sind die Bilder bruchsicher, da ich ohne die Scheibe und dafür mit MDF-Platten gearbeitet habe, denn Sicherheit geht im Kinderspiel haus ganz klar vor!

Und wie ich das gemacht habe, erkläre ich euch jetzt.

Anleitung zum Tafelfarben-Bilderrahmen für das Kinderspielhaus

Was ihr braucht:

  • Bilderrahmen 10 x15 cm und 40 x 40 cm
  • MDF Platten in passender Größe (hier 17.5 x 12.5 cm und 40 x 40 cm)
  • Tafelfarbe + Rolle
  • Kreidestifte

Und so geht’s:

Schritt 1:

Vorbereiten & Anschleifen
Baut euch die Bilderrahmen auseinander. Wir brauchen das Glas nicht mehr, dafür haben wir jetzt die MDF Platten.

MDF Platten sind sehr glatt, ich habe meine etwas angeschliffen, damit die Tafelfarbe garantiert hält. Ich habe 120er Schleifpapier verwendet, das ich im Schuppen meines Mannes gefunden habe.

Schritt 2:

Streichen
TIPP: Das Verpackungsmaterial dient perfekt als Unterlage, wenn wir streichen. Tafelfarbe gibt Flecken, die man nicht so einfach wieder heraus bekommt.  Also seid sehr vorsichtig oder nutzt eine Schürze, wenn ihr mit der Farbe arbeitet.

Und nun heißt es rollen, rollen, rollen. Die Tafelfarbe wird mit der Rolle aufgetragen. Immer im Kreuz rollen, sodass es einen gleichmäßigen Anstrich gibt.
Ich habe hier 3 Anstriche mit der Rolle gebraucht, damit es schön deckt. Denkt daran, die Rolle zwischen jedem Schritt (anstreichen, trocknen lassen) ordentlich auszuwaschen.

Schritt 3:

Einbauen und malen
Jetzt bauen wir die Tafelfarben-Platten wieder in den Rahmen ein und verschönern uns die Flächen mit einem Kreidestift. Blumen, sommerliche Sprüche oder doch etwas ganz anderes? Seid kreativ und macht, was euch gefällt. Das ist das Schöne an DIYs.

Die fertigen Bilderrahmen habe ich auf einer Leiste im Kinderspielhaus platziert, darunter befindet sich die Kuschelecke für die Puppi. Lila und fliederfarbene Kissen, florale Designs und eine rosa Kuscheldecke sorgen für Gemütlichkeit. Und wenn abends die Dämmerung hereinbricht, kann die Lichterkette angeknipst werden.

Für noch mehr Gemütlichkeit sorgt ein Baldachin. Wie ihr ruck-zuck einen selber macht, seht ihr hier.

Perfekt ist langweilig.

Nine von delari.de

.

.

.

Huhu, ich bin Nine von delari.de und wohne mit meinem Mann, meiner Tochter und unserem Kater auf dem Land, nah bei Hamburg. Ich liebe alles, was mit DIY zu tun hat. Nähen, Basteln, Streichen … einfach kreativ sein, mit verschiedenen Materialien.

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.